Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch

Herzlich Willkommen

Unsere Pfarreiengemeinschaft liegt in der landschaftlich schönen Vordereifel. 10 Pfarreien mit insgesamt 25 Pfarr- bzw. Filialkirchen bilden die Pfarreien-gemeinschaft Kaisersesch. Das Kloster Maria Martental mit der Wallfahrtskirche und dem Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes ist geistliches Zentrum der Pfarreiengemeinschaft und darüber hinaus. Danben ist die Schwanenkirche ebenfalls Wallfahrts- und beliebter Gottesdienstort. Als Kirche Jesu Christi wollen wir - die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - allen Menschen Gottes Liebe in Tat und Wort bezeugen.

GOTTESDIENSTE

  • Gottesdienstordnung von Samstag, 1. Oktober bis Sonntag, 16. Oktober 2022

    Samstag

    01.10.2022

      

    10:30 Uhr

    Landkern

    (Pfr. Wilhelm)

    Dankamt zur Goldenen Hochzeit

    11:00 Uhr

    Masburg

    (Diakon Przesang)

    Taufe

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    17:00 Uhr

    Roes Schwanenkirche

    (Pfr. Wilhelm)

    Vorabendmesse zum Erntedank

    18:30 Uhr

    Müllenbach

    (Pfr. Wilhelm)

    Vorabendmesse zum Erntedank

    Sonntag

    02.10.2022

     

    27. Sonntag im Jahreskreis

    08:30 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    09:00 Uhr

    Hambuch

    (Pfr. Wilhelm)

    Erntedankgottesdienst mit anschließendem Frühstück

    10:30 Uhr

    Düngenheim

    (Frau Weiler)

    Wort-Gottes Dienst in der Heimkirche

    10:30 Uhr

    Landkern

    (Pfr. Wilhelm)

    Hochamt für die Pfarreiengemeinschaft

    11:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    14:30 Uhr

    Müllenbach

    (Diakon Przesang)

    Taufe

    15:00 Uhr

    Maria Martental

    (Pater Krupa)

    Andacht in den Anliegen der Kranken mit anschl. Krankensegnung

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    Montag

    03.10.2022

     

    Tag der deutschen Einheit

    10:30 Uhr

    Wirfus

    (GRef. Alt)

    Wort – Gottes – Feier zum Erntedankfest

    13:00 UhrRoes / Schwanenkirche(GRef. Gilles)Pferde- und Tiersegnung

    14.00 Uhr

    Düngenheim

    (Pfr. Wilhelm)

    Tischmesse mit Erntedank in der Gemeindehalle – anschließend Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft Düngenheim

    Dienstag

    04.10.2022

     

    Hl. Franz v. Assisi

    15:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Pilgermesse

    18:00 Uhr

    Gamlen

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Hauroth

    (Pfr. Wilhelm)

    Hl. Messe-Wir beten für: ++ im Jahrgebet;

    Mittwoch

    05.10.2022

      

    09:30 Uhr

    Illerich

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:00 Uhr

    Zettingen

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Urmersbach

    (Pfr. Wilhelm)

    Hl. Messe

    19:00 Uhr

    Maria Martental

     

    „Deutschland betet“
    Gemeinsames Gebet in der Freikirche

    19:00 Uhr

    Masburg

    (GRef. Alt)

    Meditation im Theresiensälchen

    Donnerstag

    06.10.2022

     

    Hl. Bruno v. Köln

    09:00 Uhr

    Kaisersesch

    (Pfr. Wilhelm)

    Hl. Messe in der Waldkapelle

    18:00 Uhr

    Müllenbach

    (Diakon Schmitz)

    Gebet um geistliche Berufe mit Aussetzung und eucharistischem Segen

    18:00 Uhr

    Wirfus

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Möntenich

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe

    Freitag

    07.10.2022

     

    Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz

    16:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Beichte und eucharistische Anbetung

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Messbundmesse

    17:00 Uhr

    Masburg

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    17:00 Uhr

    Müllenbach

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    17:00 Uhr

    Schwanenkirche

     

    Friedensrosenkranz – gestaltet von der Landvolkbewegung aus dem Bistum Trier

    18:00 Uhr

    Brohl

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe

    Samstag

    08.10.2022

      

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    17:00 Uhr

    Roes Schwanenkirche

    (Pater Pohl)

    Vorabendmesse

    18:30 Uhr

    Masburg

    (Pater Pohl)

    Vorabendmesse und Erntedank

    19:00 Uhr

    Maria Martental

    (Diakon Schmitz)

    Hour of Grace / Stunde der Gnade
    - Atempause im Alltag -

    Sonntag

    09.10.2022

     

    28. Sonntag im Jahreskreis

    08:30 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    09:00 Uhr

    Kaifenheim

    (Pater Pohl)

    Erntedankgottesdienst mit anschließendem Brunch

    10:30 Uhr

    Düngenheim

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe in der Heimkirche St. Martin

    10:30 Uhr

    Burg Pyrmont

    (GRef. Gilles)

    Hubertusgottesdienst auf der Turnierwiese mit Hundesegnung

    11:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    15:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Andacht

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    Montag

    10.10.2022

      

    18:30 Uhr

    Roes

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe
    Wir beten für: den Frieden in der Welt;

    Dienstag

    11.10.2022

     

    Hl. Johannes XXIII.

    15:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Pilgermesse

    17:00 Uhr

    Düngenheim

    (Pater Pohl)

    Abendmesse in der Heimkirche

    18:00 Uhr

    Gamlen

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Dünfus

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe
    Wir beten für: den Frieden in der Welt;

    Mittwoch

    12.10.2022

      

    09:30 Uhr

    Illerich

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:00 Uhr

    Düngenheim

    (WGD)

    Rosenkranzgebet

    18:00 Uhr

    Zettingen

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Zettingen

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe
    Wir beten für: den Frieden in der Welt

    19:00 Uhr

    Maria Martental

     

    „Deutschland betet“
    Gemeinsames Gebet in der Freikirche

    Donnerstag

    13.10.2022

      

    09:00 Uhr

    Kaisersesch

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe in der Waldkapelle

    14:30 Uhr

    Leienkaul

    (Pfr. Wilhelm)

    Seniorengottesdienst im Gemeindehaus

    15:00 Uhr

    Kaisersesch

    (WGH)

    Erntedank-Gottesdienst in der Gustav Adolf Kapelle

    18:00 Uhr

    Wirfus

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Eulgem

    (Pfr. Wilhelm)

    Hl. Messe
    Wir beten für: den Frieden in der Welt

    Freitag

    14.10.2022

     

    Hl. Kallistus I.

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Messbundmesse

    17:00 Uhr

    Masburg

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    17:00 Uhr

    Müllenbach

    (WGH)

    Rosenkranzgebet

    18:30 Uhr

    Leienkaul

    (Pfr. Wilhelm)

    Hl. Messe

    Samstag

    15.10.2022

      

    14:00 Uhr

    Kaisersesch

    (Diakon Przesang)

    Taufe in der Waldkapelle

    14.30 Uhr

    Schwanenkirche

    (Pfarrerin Fr. Steinau)

    Trauung

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    17:00 Uhr

    Roes Schwanenkirche

    (Pfr. Wilhelm)

    Vorabendmesse

    18.30 Uhr

    Illerich

    (Pater Pohl)

    Vorabendmesse

    18:30 Uhr

    Kaisersesch

    (Pfr. Wilhelm)

    Vorabendmesse

    Sonntag

    16.10.2022

     

    30. Sonntag im Jahreskreis

    08:30 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    09:00 Uhr

    Greimersburg

    (Pfr. Wilhelm)

    Erntedankgottesdienst

    10:30 Uhr

    Düngenheim

    (Pater Pohl)

    Hl. Messe in der Heimkirche St. Martin

    10:30 Uhr

    Forst

    (Pfr. Wilhelm)

    Hochamt für die Pfarreiengemeinschaft

    11:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

    14:00 Uhr

    Maria Martental

    (Pater Pohl)

    Eucharistische Anbetung und Beichte
    Anliegenandacht mit Predigt

    15:00 Uhr

      

    Anliegenandacht mit Predigt

    14:30 Uhr

    Alflen

    (Pater Krupa)

    Gottesdienst in polnischer Sprache

    14:30 Uhr

    Brohl

    (Diakon Schmitz)

    Taufe

    17:00 Uhr

    Maria Martental

     

    Hl. Messe in der Wallfahrtskirche

  • Sakramente

    Die Kirche kennt 7 Sakramente. Taufe - Firmung - Eucharistie - Versöhnung - Krankensalbung - Weihe - Ehe: Die Sakramente sind Liebeszeichen Gottes an uns Menschen.

    Taufe: Kinder- und Erwachsenentaufen werden als eigene Gottesdienste oder im Sonntagsgottesdienst der Gemeinde gefeiert. Tauftermine können über das Pfarrbüro vereinbart werden.

    Eucharistie: In der Regel werden Kinder der 3. Schulklasse auf dieses Sakrament vorbereitet und feiern ihre Erstkommunion (den Tag an dem sie zum erstmal den Leib Christi empfangen) in den Tagen nach Ostern. Monatlich wird die Kommunion zu den älteren und kranken MItchristen nach Hause gebracht.

    Firmung: In unserer Pfarreiengemeinschaft wird das Firmsakrament jählich gespendet, Die Jugendlichen werden diesbezüglich angeschrieben und zu einem Vorbereitungskurs eingeladen.

    Beichte: Wenn Sie das Sakrament der Versöhnung (Beichte) empfangen möchten oder einen Seelsorgegespräch wünschen, vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Seelsorgern. Dies gilt auch für das Sakrament der Krankensalbung.

    Ehe: Ehepaare, die sich das Sakrament der Ehe spenden und ihre kirchliche Hochzeit in einer Kirche unserer Pfarreiengemeinschaft feiern möchten, bitten wir, frühzeitig mit uns über das Pfarrbüro in Kontakt zu treten.

    Krankensalbung: Kranken und sterbende Mitchristen wird in der Krankesalbung Gottes Zuwendung zugesprochen. Unsere Priester können diesbezüglich von Ihnen gerne angesprochen werden.

    Weihe: Das Weihesakrament nimmt Männer in den besonderen Auftrag, um sie in besonderer Weise in die Sendung Jesu Christi zu stellen.

AN- und NACHGEDACHT

  • Geistliches Wort

    Liebe Mitchristen,

    Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
    Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
    und auf den Fluren laß die Winde los.
    Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
    gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
    dränge sie zur Vollendung hin und jage
    die letzte Süße in den schweren Wein.
    Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
    Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
    und wird in den Alleen hin und her
    unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

    Kennen Sie dieses Gedicht? Es ist von Rainer Maria Rilke. Der europäische Dichter, der zur vorigen Jahrhundertwende gelebt hat.
    Rilke sinniert hier über den vergangenen Sommer und den Herbst der langsame Einzug hält. Wie es jetzt bei uns auch passiert.

    Ich bin ein wenig hängen geblieben an dem Satz: „Der Sommer war sehr groß“. Auch wenn ich jetzt die Zeilen Mitte August schreibe und noch nicht weiß wie es weiter sein wird. So kann man doch schon sagen: Es war ein Sommer wie man sich den früher als Kind vorgestellt hat. Sonnig, heiß, trocken…eben Sommerferienwetter.

    Auch war es der erste Sommer, in dem die Pandemiebestimmungen so locker waren, dass man fast schon nicht mehr mitbekommen hat, dass es Corona tatsächlich noch gibt. Fast alles war wieder möglich.
    Eigentlich ein Bilderbuchsommer!

    Und doch merken wir, dass da was nicht stimmt. Nein, wir sind hier nicht in Italien oder Spanien, wo das schon immer so war. Hatten wir früher in den Sommerferien nicht ganze Wochen in denen es geregnet hat…

    Wir spüren, es verändert sich etwas. Unser Klima wird wärmer. Ja man muss schon sagen: heißer.

    Demnächst feiern wir das Erntedankfest. Wir danken unserem Schöpfer für alles was er wachsen lässt und das uns erhält. Ich glaube, das geht uns nicht mehr so selbstverständlich und nebenbei von den Lippen.

    Zusammen mit dem Ukraine-Krieg merken wir, dass unser Leben…unser Lebensstil auch nicht selbstverständlich ist. Das unser Wohlstand grenzenlos weitergeht. Wir sind Teil dieser Welt, das merken wir immer mehr.

    Beim Erntedankfest danken wir unserem Schöpfer für die Gaben der Erde, aber auch denen, die daran beteiligt waren sie anzupflanzen und gedeihen zu lassen. Gleichzeitig ist es auch ein Innehalten, dass alles nicht selbstverständlich ist… und dass es in unserer Verantwortung liegt für die zukünftigen Generationen den Boden zu bereiten, bzw. zu erhalten....

    Nette Grüße
    Bernhard Gilles

  • Friedengebet - Ukraine

    Am 24. Februar haben wir alle mit Entsetzen vom Einmarsch Russlands in die Ukraine und dem Beginn kriegerischer Auseinandersetzungen gehört. Seitdem dauert der Krieg dort an.

    Folgendes Friedensgebet begleitet uns als Pfarreieigemeinschaft:

     

    Lebendiger Gott,

    Vater aller Menschen,

    Urheber und Freund des Friedens,

    gib, dass der Übermut

    und die Gier der Mächtigen gebrochen werden.

    Sende ihnen und allen,

    die an den Kämpfen in der Ukraine beteiligt sind

    die Kraft deines Friedens.

    Hilf ihnen,

    Hass und Gewalt zu überwinden

    und schenke ihnen Mut zur Versöhnung.

     

    Erfülle alle Betroffenen mit der Kraft,

    die sie jetzt brauchen.

    Behüte und beschütze sie.

     

    Uns aber gib die Bereitschaft,

    immer und überall

    für die Gerechtigkeit einzutreten,

    die allein den wahren Frieden sichert.

     

    Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

    Amen.

     

    Maria, Königin des Friedens.

    Bitte für uns.

     

  • Hilfe für die Menschen in der Ukraine