Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fahrten

  • Phantasialand war ein tolles Erlebnis

    Phantasialand war ein tolles Erlebnis

    Messdiener*innen der Pfarreiengemeinschaften Kaisersesch und Ulmen hatten tollen Tag

    Auf diesen Ausflug hatten sich die Messdienerin-nen und Messdiener der beiden Pfarreiengemeinschaften Kaisersesch und Ulmen schon lange gefreut. Bedingt durch die Beschränkungen und Regularien, die durch die Corona-Pandemie in den letzten Jahren notwendig geworden waren, mussten die jungen Leute länger auf gemeinsame Aktionen wie diese leider verzichten. Dazu gehörte auch, dass sie keine gemeinsamen Ausflüge oder ähnliches unternehmen konnten, als Dank für ihre großartigen Dienste in den vielen unterschiedlichen Gottesdiensten in den Pfarrgemeinden.

    So hatten die Verantwortlichen der beiden Seelsorgeteams aus Kaisersesch und Ulmen nun gemeinsam beschlossen, den jungen Menschen einen Ausflug in das Phantasialand in Brühl anzubieten und dafür einen Teil der Kosten zu übernehmen. Einen Teil mussten die Kids aber auch selbst bezahlen. Insgesamt nahmen bei dieser Tour 134 Messdienerinnen und Messdiener – unter ihnen auch drei Menschen mit Beeinträchtigung des Bildungs- und Pflegeheims St. Martin, die dort auch den Dienst als Messdiener ausüben – sowie 18 Betreuungspersonen teil, die drei große Reisebusse restlos füllten.

    Nachdem alle Teilnehmer*innen in die Busse an verschiedenen Abfahrtsorten eingestiegen waren, konnte die Fahrt losgehen und gegen 9 Uhr traf die große Gruppe am Phantasialand ein und blieb dort bei optimalem Wetter bis gegen 18 Uhr und erlebte einen großartigen Tag mit viel Abwechslung, Spaß und Freude bei dem umfangreichen Freizeitangebot dieses Erlebnisparks.

    „Es war dies ein ganz tolles Erlebnis für alle, die dabei waren und wir hatten alle sehr viel Spaß. Wir möchten uns ganz herzlich im Sinne aller, die dabei waren, bei der Raiffeisenbank Eifeltor, der Sparkassenstiftung des Landkreises Cochem-Zell und der Volksbank RheinAhr Eifel für die großzügigen Geldzuwendungen bedanken, die zur Finanzierung dieses Ausfluges beigetragen haben“, waren sich Pfarrer Michael Wilhelm für die Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch und Pater Christoph Kübler, SCJ, für die Pfarreiengemeinschaft Ulmen einig und die beiden und ihre Seelsorgeteams sind sich sicher, dass die jungen Leute bei diesem Ausflug wieder viel Motivation gewonnen haben, um ihren Dienst in den Gottesdiensten auch weiterhin mit viel Engagement und Freude auszuüben.

    Wilfried Puth

  • 03.-13.05.2023: Studien- und Pilgerreise nach ASSISI

    A S S I S I

    Auf den Spuren des heiligen Franziskus und der heiligen Klara unterwegs zu den Quellen meines Lebens

    Studien- und Pilgerreise vom 03.  - 13. Mai 2023

    Pax et bonum - Pace e bene - Friede und Heil-

    Mit diesem Gruß des heiligen Franziskus lädt das Dekanat Cochem und die franziskanische Gruppe „Tautropfen“ in Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel alle interessierten Erwachsenen ein, sich im Frühling auf den Weg nach Flüeli und Assisi zu machen.

    Die Teilnehmer/innen werden das Leben der Heiligen: Niklaus, Franziskus und Klara kennen lernen, sich mit den Gottesbildern, der Kirche und  Welt und der Kunst und Kultur ihrer Zeit auseinandersetzen, ihre Lebensstätten besuchen, um von ihnen Impulse für das eigene Leben und den eigenen Glauben zu erhalten. Die Gruppe wird sich immer wieder austauschen und die gemachten Erfahrungen reflektieren.

    Fachkundige Führungen in Flüeli und Assisi, regelmäßige Gottesdienste, gemeinsames Unterwegssein in der schönen  umbrischen Landschaft, geistliche Impulse durch die Leitung, miteinander singen und froh sein, italienisches Essen und Trinken, das Leben teilen, genügend freie Zeit, usw. gehören selbstverständlich dazu.

    Um das alles miteinander erleben zu können, werden wir in einer relativ kleinen Gruppe von 9  Personen in einem Kleinbus reisen. Auf der Hin- und Rückfahrt übernachten wir in Flüeli in der Schweiz im Hotel Klausenhof. Dort haben wir Zeit, die Wallfahrtsstätten von Nikolaus von der Flüe und seiner Frau Dorothea zu besuchen und die Landschaft zu genießen.

    In Assisi wohnen wir im gemütlichen Familienhotel „Da Angelo“. Von dort aus sind die Stadt und die in Assisi liegenden Stätten, gut zu erreichen. Da wir mobil sind, gehören auch  1 - 2  Ausflüge zu anderen franziskanischen Stätten außerhalb von Assisi nach gemeinsamer Absprache und Wahl zum Programm. (Greccio, Fonte Colombo, Trasimenersee mit Überfahrt auf die Isola Maggiore, Le Celle, Todi, Montecasale und La Verna  etc)

    Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, dann melden Sie sich an!

    Veranstalter:              Bistum Trier/ Dekanat Cochem in Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

    Preis/Leistung:          1070,- EUR im DZ und 1140,- € im EZ
    (Hin- und Rückfahrt, Halbpension, Besuch der wichtigsten Lebensstätten des Hl. Nikolaus von Flüe,  fachkundige Führung zu den franziskanischen Stätten, Ausflüge plus Überfahrt über den Trasimener See, Hintergrundinformationen, geistl. Begleitung)

    Anzahlung:                200,- EUR
    (wird bei kurzfristiger Abmeldung ohne Ersatzperson einbehalten)

    Anmeldeschluss:        1. März 2023

    Schriftliche Anmeldung und Auskünfte:      Dekanat Cochem, Dietlinde Schmidt, Moselweinstr. 15, 56821 Ellenz-Poltersdorf

  • Ameland-Ferienfreizeit 2023 für 12- bis 15-Jährige

    Ameland-Ferienfreizeit 2023 für 12- bis 15-Jährige  

    Im nächsten Sommer geht es vom 19.-26. August auf die Ferieninsel Ameland. Die Insel lädt ein zum: Schwimmen, Radfahren, Volleyball und Fußball spielen, Sonnen, … Seele baumeln lassen… - zum Spaßhaben schlechthin. Gemeinsam mit insgesamt 42 Teilnehmer*innen und ca. 12 Betreuer*innen kann das (d)ein ganz besonderer Sommer 2023 werden. Wie jedes Jahr gehören auch gemeinsam gestaltete Gebete und Gottesdienste sowie Aktionen und Spiele rund um das Haus Kiewiets Höfe zum Programm dazu. Die genaue Ausschreibung und die schriftliche Anmeldung sind unter https://bit.ly/3CG1oRX zu finden. Die Kosten belaufen sich auf 295 € + Taschengeld. Aus Kostengründen sollte niemand zu Hause bleiben; es gibt einen Geschwisterrabatt. Achtung: Auch als Weihnachtsgeschenk von Großeltern, Paten und Eltern… bestens geeignet :-) !

    Telefonischer Anmeldestart ist am Montag, 17.10. ab 9.00 Uhr im Dekanatsbüro in Ellenz unter Tel. 02673-9619470.